Eigentlich zu schön, um nur durchzufahren . . .

Morgen am Doubs

So ein Morgen könnte einen dazu verleiten, jeden Tag vor dem Kaffee einen Spaziergang zu machen! Der Bus steht auf einem keine 20 Meter breiten Streifen zwischen dem Doubs und einem Kanal, Temperatur knapp unter 0°, inzwischen ist aber die Sonne aufgegangen und der Reif beginnt schon zu schmelzen . . .

Schoggi! beim Spaziergang total aufgedreht, schießt schon wieder die Bäume rauf und runter, um mir zu zeigen, was für eine tolle Katze sie ist! Schon erstaunlich, wie schnell sie ihre Verletzung weggesteckt hat, es ist nicht einmal mehr die Spur eines Hinkens sichtbar!

Morgen am Doubs

Die gestrige Fahrt auf der Straße, die auf meiner uralten ign-Karte noch als Route National 83 bezeichnet ist, inzwischen aber zur Departementstraße herabgestuft (D683, D673) war ausgesprochen schön. Eine traditionelle alte Landstraße, keine Leitplanken, nur an gefährlicheren Stellen Pfosten mit Leuchtfolie, ansonsten eine gestrichelte Linie rechts, eine in der Mitte, eine links. Drumherum nichts als die wunderschöne Landschaft der burgundischen Pforte. Später am Doubs entlang. Viel Wasser im Moment, der Uferbereich und Inseln meist überschwemmt, an kleinen Stufen im Fluß riesige Wasserwalzen, an denen es sich zu surfen lohnte ~ wie die heimische Dreisam, in einer Zehnerpotenz!
Eigentlich viel zu schade, um da einfach durchzufahren, zumindest nötigt einen das das Versprechen an sich selbst auf, mal im Frühjahr oder Sommer wiederzukommen ;-}
Bis weit in den späten Nachmittag hinein hatte ich die Straße fast für mich alleine, alle waren wohl mit ihrer Weihnachtsgans beschäftigt . . .

Und dann dieser wunderschöne Platz direkt am Doubs. Die Sonne knallt gerade doppelt durch meine Seitenscheibe, direkt und als Spiegelung im Fluß. Am gegenüberliegenden Ufer löst sich langsam der Nebel auf. Und ich mach mal Schluß, Schoggi! ist eh der Meinung, daß ich viel zu viel Zeit an dieser seltsamen Maschine verbringe. Sie will meine Begleitung zu einem zweiten Spaziergang ;-}

 

 

3 Replies to “Eigentlich zu schön, um nur durchzufahren . . .”

  1. Soso, Klein-Schoggi! prügelt sich schon, hihi!

    Jaa, das Los eines Dosenöffners! Mein Kater kam manchmal völlig zerrupft nach Hause, Wunden überall. Solange die sich innerhalb von 12 Std. nicht entzünden, alles ok. Zum Schluß hatte er echte „Boxerohren“, grins! Sah aus wie ein Gremlin ;-D

    Jetzt weiß ich auch, wie du deine Handyfotos bearbeitest, ha! Garantiert die App von autostich! Habe ich seit heute auf´m Compi, bin begeistert! Reicht für den Heimgebrauch!

    Setz dich durch, Schoggi! und euch weiterhin tolle Sonnenauf- bzw. untergänge!

    Grüßle, Rainer 😀

    1. Hallo Rainer,
      die Photos im Blog sind so gut wie alle mit dem Handy gemacht, dafür reicht die Qualität gerade so. Die Panos macht das Galaxy ganz alleine, viel nachbearbeiten tue ich da nicht: Verkleinern auf 600 px Breite und nachschärfen in Photoline, IPTC-Daten einfügen mit XnView ~ das wars!
      Grüßelken
      Ralf

  2. ….das hört sich ja gut an, es muß also nicht immer Ei-Pätt, Ei-Pott, oder Ei-Pfoon sein, hihi!

    Ich war nur von der Endung „pano“ geblendet, das scheint schlicht eine generelle Geschichte für etliche Programme zu sein.

    Viel Spass noch, Rainer 😀

Kommentare sind geschlossen.