Nostalgie

Sogar die Nostalgie ist nicht mehr das, was sie einmal war!
Oder: Die Bäder hinter den Vogesen.

restauriertes 'römisches' Bad in Plombieres les Bains
restauriertes ‚römisches‘ Bad in Plombieres les Bains
Eingangshalle der Therme in Plombieres les Bains
Eingangshalle der Therme in Plombieres les Bains

Ein Ausflug in die Vergangenheit. Hinter den Vogesen, im Departement Vosges, liegt ein Gebiet in wunderschöner Landschaft, in dem viele Städte mit dem Zusatz ‚les Bains‘ versehen sind ~ alte Heilbäder, zum Teil mit einer Tradition, die bis in die Zeit der römischen Herrschaft zurückreicht. Im 19ten Jahrhundert, bis in die ersten zwei Jahrzehnte des 20ten Jahrhunderts war es auch unter den hochwohlgeborenen en vogue, hier zu kuren und es sich dabei in exklusiver Gesellschaft gut gehen zu lassen. Neben Montaigne waren sogar die Königinnen von Holland und Spanien zu Gast.

VIPs zu Gast ~ Philosophen und Königinnen
VIPs zu Gast ~ Philosophen und Königinnen

Das war schon Anfang der 80er Jahre, als ich zum ersten Mal da unterwegs war, schon lange vorbei. Kurbetrieb gab es nur noch eingeschränkt, und da die Kassenpatienten nicht so viel Geld dalassen, standen schon damals die Luxushotels leer und gammelten vor sich hin. Trotz staatlicher Bemühungen, der Region wieder zu Bedeutung zu verhelfen, hat sich in all den Jahren nicht wirklich viel verändert. Die Aufnahmen entstanden in Prombieres les Bains.

Hotel Le Parc ~ von vorne
Hotel Le Parc ~ von vorne
Hotel Le Parc ~ von hinten
Hotel Le Parc ~ von hinten
Abdeckung eines Kellerschachts
Abdeckung eines Kellerschachts
Remineszenz an die Klassik
Remineszenz an die Klassik
kunstvoll dekoriert
kunstvoll dekoriert
kunstvoll dekoriert
kunstvoll dekoriert

Für den Photographen und Hobby-Nostalgiker gibt es jede Menge zu entdecken, ganz offensichtlich fehlen aber der Gemeinde wie den Besitzern das Geld, um mehr als die allernötigsten Gebäude in einem repräsentablen Zustand zu erhalten. Dann wären sie zwar für mich nicht mehr so interessant, aber zugegeben ~ wer wollte zum Beispiel noch wie auf dem Bild unten die Wäsche waschen? Ohne Waschmaschine? Und auf die Wichtel ist im Ernstfall ja leider auch kein Verlass. Es bleibt dabei: Auch die Nostalgie ist schon lange nicht mehr das, was sie einmal war!

so wurde früher die Wäsche gewaschen ~ Wichtel und Waschmaschine ein Wunschtraum
so wurde früher die Wäsche gewaschen ~ Wichtel und Waschmaschine ein Wunschtraum
MG-A-Roadster im aufgegebenen Laden
MG-A-Roadster im aufgegebenen Laden

Dabei gibt die Situation auch Freiräume für pfiffige Ideen, zum Beispiel Oldtimer Renn- und Sportwagen in einer virtuellen Werkstatt in einem leerstehenden Laden auszustellen.

MG-A-Roadster im aufgegebenen Laden
MG-A-Roadster im aufgegebenen Laden

in die Höhe gebaut
in die Höhe gebaut

Noch ne Änderung

das Bildermosaik ist die neue Startseite
das Bildermosaik ist die neue Startseite

Nun habe ich noch einmal eine strukturelle Veränderung der Bilderwebseite ralfgutmann.eu vorgenommen. Das hat den tieferen Sinn, dass sowohl menschliche Interessenten als auch die Suchmaschinen, allen voran google, tatsächlich bei den Bildern landen, vor allem aber die letzteren aus dem Quelltext der Seite die Bildbeschreibungen/Titel extrahieren und indizieren. Die hübsch animierten Kachellinks auf der alten Index-Seite sind auf den aktuell am meisten benutzten Endgeräten, Smartphone und Tablets eh nur statisch sichtbar, mit dem Event OnMouseOver können die naturgemäß nichts anfangen, da man sie ohne Maus bedient. Die Links auf andere Abteilungen und meine anderen Webseiten sind in das zusätzliche Menü oben rechts (mehr als Bilder) gewandert . . .
Viel Freude!

Es ist vollbracht!

die renovierte Photo-Website auf ralfgutmann.eu ist im Netz

Startseite von ralfgutmann.eu
die Startseite von ralfgutmann.eu

Die Renovierung war zum einen deshalb nötig, weil sich in diesem guten Dutzend an Jahren in der Programmierung von Webseiten einiges geändtert hat. Mehr Möglichkeiten durch HTML5 und CSS3, trotzdem saubererer Code, weil der Browserwildwuchs vom Netscape / Internetexplorer – Krieg jetzt weitestgehend der Vergangenheit angehört.

das Mosaik
das Mosaik der Photos, durch Click oder Tip zu vergrößern . . .

Denjenigen, die die Seite von früher her kennen, wird alles trotzdem sehr bekannt vorkommen. Wie früher sucht sich die Seite die hochgeladenen Bilder selbst und stellt sie in einem Mosaik auf der Seite dar, und die Däumlinge, die der Anglophone Thumbnails oder schlicht Thumbs nennt, werden auf Click oder Tip vergrößert. Wie früher erscheint für einige Sekunden eine kurze Bedienungsanleitung, die sich dann dezent wieder verabschiedet. Wie früher erscheinen die vergrößerten Photos vor dem Mosaik, können durch Click auf den grünen Punkt freigestellt werden, sodaß das Mosaik verschwindet. Ein Click auf das Bild schickt es ins Nirvana und das Mosaik seht zur Auswahl weiterer Bilder zur Verfügung.

Unter der Haube steckt aber eine andere Technik, was nach dem Click auf das Hamburger-Symbol links oben sichtbar wird.

das geöffnete Hamburger-Menü
die Seite mit dem geöffneten Hamburger-Menü

Während in der alten Version das Menü die Ordnerstrukturen abbildete, zieht die neue Seite die Informationen aus den in den Photos verankerten Meta-Informationen nach dem IPTC-Standard. So kann der Benutzer die Bilder nach Kategorien (oberer Teil) oder Schlüsselwörtern (unterer Teil) selektieren, um die in geplanter Zukunft größere Bildmenge als die im Moment noch mageren 120 Stück in halbwegs vernünftigem Kontext anschauen zu können. Immerhin befinden sich in meinem Archiv inzwischen Photos in einer Anzahl im mittleren fünfstelligen Bereich . . .

Vorerst erscheinen neu hochgeladene Bilder oben auf der Seite und die Thumbs bekommen eine ‚Neu‘-Markierung, die nach einiger Zeit wieder verschwindet. Neu heißt nicht unbedingt, dass die Photos aktuell geschossen sind, denn ich werde in den nächsten Monaten meine alten Bestände nach anschauenswerten Bildern durchfosten, die dann neben den frisch geschossenen in das Mosaik eingefügt werden. Sobald so eine erkleckliche Menge an Photos zusammengekommen ist, wird oben im Menü noch ein Eintrag für einen Zufallsmodus eingebaut werden, damit auch regelmäßige Besucher sich nicht langweilen und immer wieder neue Bilder anschauen können ~ hoffentlich mit viel Vergnügen!

Ebenfalls aus den integrierten IPTC-Daten erzeugt die Seite eine Bildunterschrift, einen Titel also nebst einem Copyrigtht-Hinweis, und bei dem einen oder anderen Bild auch ein Symbol, das auf eine erläuternde Seite verweist. ¡q! verlinkt dabei auf Artikel in diesem Blog, ¡W! auf eine Wikipedia-Seite.

als Beispiel die Betteleiche im Hainich mit  Titelleiste und Link zu Wikipedia
als Beispiel die Betteleiche im Hainich mit Titelleiste und Link zu Wikipedia

Der Anfang ist gemacht, und die Seite wird sich weiterentwickeln, versprochen! Es werden immer mehr neue Photos dazukommen, und ich hoffe, dass das Angebot von vielen Menschen benutzt wird ~ viel Freude!