On the Road Again!

Nach fast 3 Monaten in meiner Heimat Freiburg ist es nun endlich wieder soweit:
On the Road Again!
Noch bin ich nicht weit weg, es schien mir eine gute Idee zu sein, die erste Übernachtung der Reise an dem Ort zu machen, wo das Headerbild dieses Blogs entstanden ist. Zu einer wärmeren Zeit, vor einem halben Jahr. Und damit ist auch schon angedeutet, was der Sinn dieser Reise ist: Hier ist es zu kalt, die Tage zu kurz und die Sonne zu wenig! Auf nach Süden!
Wie bei mir üblich gibts keine detaillierten Reisepläne, nur die Zielgegend, die ich mit meinem zum Wohnmobil umgebauten ‚kleinen‘ Reisebus Baujahr 1973 und meiner Reisebegleiterin Schoggi! erreichen will ~ Andalusien, Al Andaluz!
Ebenso wie gewohnt: Natürlich komme ich viel zu spät los, eigentlich wollte ich schon im November losfahren. Aber gut Ding will Weile haben, so die Ausrede. Kritische Gemüter würden behaupten, ich hätte mich verzettelt und die Vorbereitungen nicht auf die Reihe gekriegt, und sie hätten recht ;-} Trotz alledem hat Schoggi! jetzt ihren EU-Ausweis und alle notwendigen Impfungen, und der Bus ist, wo nötig, mit frischem Öl aufgefüllt. Auch die vorderen Bremsbeläge, die ich schon seit 3 Jahren im Kofferraum spazieren fahre, sind jetzt montiert. Fast 1000 Euro hat der Werkstatttermin gekostet, aber ich bin ja Kummer gewöhnt und bin nach einigen Absagen schon froh, daß es endlich erledigt ist.
Habe heute noch ein wenig Lieblingsfutter für Katz und Mensch gekauft, morgen sind einige entspannte Stunden im Mineral- und Thermalbad Bad Bellingen geplant, und gegen Abend wird dann die Grenze zu Frankreich überschritten, aber nur gerade so eben. Ich werde dann auf der Rheininsel zwischen Neuenburg und Chalampé übernachten.
Und dann schön langsam Richtung Süden, ohne Stress und Hektik ;-}
Wer mag, kann wie im Sommer die Reise auf diesem Blog verfolgen, es kann allerdings sein, daß ich aus technischen Gründen ~ mobiles Internet im Ausland müßte erst organisiert werden ~ nicht so häufig etwas eintragen kann. Kommentare und Grüße von befreundeten und sonstigen freundlichen Menschen sind durchaus erwünscht, also scheut euch nicht!
Achja, auch wenn ich mich dem weihnachtlichen Heckmeck entziehe und auch den Jahreswechsel nicht unter euch verbringen werde, wünsche ich euch trotzdem ein frohes Fest und einen guten Rutsch! Laßt es locker angehen und nicht zu sehr krachen!
Bis bald . . .

2 Replies to “On the Road Again!”

  1. Oh schön, da seid Ihr ja wieder! Wir geben uns sozusagen die Klinke in die Hand, Du fährst jetzt Richtung Süden und ich bin am 21. von einer wunderschönen und interessanten Reise aus Ägypten zurückgekehrt 🙂 Na denn gute Reise, vielleicht kannst Du die jetzt blühenden Mimosen- und Eukapyptusbäume an der französischen Küste bestaunen (so eine Art Weihnachtsbaumersatz 🙂 ) und in Spanien in einer Zitrusplantage frisch geerntete Clementinen geniessen. Es waren die leckersten meines Lebens…
    Alles Liebe…

  2. Na dann auf in den sonnigen Süden ;-D

    Fröhliche Weihnachten „on the Road“, viele tolle neue Abenteuer und Grüße an Schoggi!, verteht sich ja eh!

    Grüßle, Rainer 🙂

Kommentare sind geschlossen.