Abend

. . . Abend . . .
. . . Abend . . .

Es geht nicht wirklich voran, deshalb ein paar Bilderchen von der Abendstimmung hier auf dem Platz, auch damit die Verbindung zur Schönheit der Welt nicht ganz verloren geht. Was dem maladen Getriebe fehlt, ist inzwischen klar. Ein Lager hat sich ein Stück weit in die Hauptwelle eingefräst, das ist ein ziemlich kapitaler Schaden. Dieses zentrale Teil ist von ZF nach 44 Jahren nun wirklich nicht mehr nachzukaufen, da bleibt nur noch die Lösung, ein weiteres ausgeschlachtetes Getriebe zu organisieren und zu hoffen, daß die Hauptwelle und ein ein ebenfalls betroffener Synchronkörer noch heile sind.

. . . Abend . . .
. . . Abend . . .

Die gute Nachricht gleich hinterher ~ ein Teilzerlegtes Getriebe wartet bei Gordon schon auf den Versand, also ist die Hoffnung noch nicht gestorben 🙂 Das zwischenzeitlich gekaufte nicht passende Getriebe hat vielleicht auch schon einen Interessenten gefunden, am Montag wird man mehr erfahren. Und in der Zwischenzeit verkünstle ich mich mit dem Motor, aber sachte, da die eingeklemmte Fingerspitze des Mittelfingers der linken Hand ein wenig Schonung braucht. Das gute am Körper ist, daß er ~ meistens ~ von selbst heilt, da stecken ein paar Millionen Jahre Erfahrung in den Genen. Wenn nur der Kopf auch seine Erfahrungen immer parat hätte. Mal eben schnell was machen, ohne den Schutz der Handschuhe, ein Fehler, und schon ist’s passiert . . . aber auch das wird wieder! 🙂

4 Antworten auf „Abend“

  1. Guten Abend Ralf,
    schon länger bin ich stiller Leser dieses anregend, mitnehmenden Blogs.
    Das „Drama“ um den alten Herrn Magirus lässt mir jetzt doch keine Ruhe. Die oben angesprochene Hauptwelle kann man durch Laser Auftragschweißen, und anschließender Nachbehandlung reparieren. Das ist heute übliche Technik und zudem billiger als ein Neuteil, wenn sich da überhaupt noch was findet. Weitere Getriebe, Baujahr 1970 (der 120R80 wurde ja bis 1975 gebaut) bietet die Fa. Auto Gilles aus Emmerich an. http://www.autogilles.de/ersatzteile/lkwtransport/getriebe/221/zf-getriebe-s-5-30-/-s5-30-iveco-magirus
    Das Chassis wurde in Italien noch weit länger als bei uns unter der Typenbezeichnung Fiat 315.8.17 gebaut und war weit verbreitet. Möglicherweise lassen sich dort noch Teile auffinden.
    Eine Anfrage bei http://www.zf.com – Aftermarket -technische Anfrage empfehle ich durchaus, falls die Gebrauchtteile nicht das Richtige sind.
    Liebe Grüße und eine erfolgreiche Woche
    Manfred

    1. Hallo Manfred,
      willkommen an Bord! Ich freue mich immer, wenn ein Leser den Schritt aus der Anonymität in direkten Kontakt schafft 🙂
      Mit ZF-Tradition bin ich von Anfang an in intensivem Kontakt, habe viele nützliche Infos bekommen und technische Unterlagen, nicht nur wegen dem Getriebe (Dank an Herrn Nitzschke!), auch wegen der Kupplung (Dank an Herrn Bobermin und Herrn Lass).
      Auto Gilles hat zuerst auf die Anfrage überhaupt nicht reagiert, dann konnten die drei Getriebe auf der Palette nicht gefunden werden, waren nicht vorhanden . . . ich verkneife mir den Kommentar.
      Der Hinweis mit dem Laser-Auftragsschweißen ist allerdings bedenkenswert. Ich hatte die Idee mit normalem Schweißen und Herunterdrehen auf den Sollwert auch schon angedacht, aber da kommt wohl zu viel Hitze in das Werkstück. Werde ich jedenfalls nachfragen.
      Dank dir für die mentale Begleitung und für den Tip. Würde mich freuen, dich weiter hier im Blog als Leser und Kommentator zu haben 🙂

  2. Hallo Ralf,
    danke für den kleinen Willkommensgruß. Der große Schreiber bin ich nicht, aber dafür Leser und Betrachter der Landschafts- und anderer Fotos auf jeden Fall.
    Das Auftragen mittels Laser ist dem alten Verfahren mit Elektrode deutlich überlegen. Für die Reparatur einer Baggerschaufel ist das Auftragschweißen mit der Elektrode nach wie vor gut, aber nicht für eine Getriebewelle. Beim Lasern ist die Wärmeeinbringung wesentlich geringer, es gibt wenig bis kein Verzug und die Schweißraupen sind feiner was weniger Nacharbeit bedeutet.
    Eine Firma die das Laser Auftragschweißen anbietet sitzt in Villingen-Schwenningen.
    http://www.schweisserei-fritzsch.de/Laser.html
    Ich bin dann mal gespannt wie die Reparatur weiter geht, bzw. wie sie endet.

Kommentare sind geschlossen.