Schönheit und Vergänglichkeit

Déjà vu? Blick vom alten Herrn zum Strand
Déjà vu? Blick vom alten Herrn zum Strand
Déjà vu? Thron des Strandwächters
Déjà vu? Thron des Strandwächters

Erholungsurlaub, Ruhe am Strand. Wer diesen Blog schon länger liest, dem werden die obigen Bilder bekannt vorkommen. Wiedererkannt? Dem Déjà vu auf die Sprünge hilft diese Seite. Ganz so ruhig wie vor vier Jahren, als ich zum ersten Mal hier eine Nacht verbracht habe, ist es aber auch nicht mehr. Damals war ich mit dem alten Herrn alleine auf dem Strand, gestern abend waren wir insgesamt acht! Wohnmobile, darunter ein grün angemalter aus Mosbach, der mir seit Freiburg immer wieder begegnet (und den mir wahrscheinlich die Birgit hinterhergeschickt hat! 😉 ). Bis heute mittag hat sich das aber wieder halbiert, für die meisten ist das hier doch nur ein Durchgangsplatz in Richtung Süden. Wobei heute ziemlich viel Publikumsverkehr ist auf dem Strand, schließlich ist Samstag. Morgen vermutlich noch mehr, Montag wird es wieder ruhiger werden.

Schönheit, vergänglich ~ Rosa Flamingo
Schönheit, vergänglich ~ Rosa Flamingo

Bei meinem Abendspaziergang gestern ist mir dann gleich dieser Rosa Flamingo ins Auge gefallen, eine Mahnung, daß Schönheit und Leben, auch das eigene, vergänglich sind. Man sollte das Beste draus machen, solange man das kann. Aber auch kein Grund zur Panik, alle müssen sterben, das gehört eben mit dazu . . .

Schönheit, vergänglich ~ Rosa Flamingo
Schönheit, vergänglich ~ Rosa Flamingo
Schönheit, vergänglich ~ Rosa Flamingo
Schönheit, vergänglich ~ Rosa Flamingo

5 Replies to “Schönheit und Vergänglichkeit”

  1. 😀 😉 …was sagt Frau dazu???
    Zugegeben, das Thema Schönheit und Vergänglichkeit ist im Besonderen auch meins, u.a. deshalb, weil es ganz aus dem wirklichen Leben gegriffen ist 😉 . Sehr faszinierend finde ich in diesem Zusammenhang Sonnenblumen, die mit zunehmender Reife verwelken und dann mit ihren hängenden Köpfen für mich ein bisschen wie alte Weiber aussehen 😉 .
    Den toten Flamingo hast Du hoffentlich nach der Session standesgemäß begraben?! Mit verendeten, an den Strand gespülten Fischen hab ich das jedenfalls als Dank für’s Modell stehen immer so gemacht.
    Aha, ein grün angemaltes WoMo – MOS also 🙂 . Einfach faszinierend, was sich Schutzengel so alles einfallen lassen 😀 . Wenn er Dich stört, schick ihn weg 😉 !
    Hier – heute – Sonntag – Tauwetter – alles fließt…

    Liebste Grüsse
    Birgit

    1. 😉
      Älter werden wir alle, jeden Tag . . .
      Was den natürlichen Lauf der Dinge betrifft, mische ich mich in der Regel lieber nicht ein. Die Würde des Flamingos steht so oder so nicht auf dem Spiel. Beerdigen wäre nicht möglich, besanden ja (zugegebenermaßen einfacher). Und man wüsste auch nicht, ob man ein Kreuzchen, einen Halbmond oder einen schlichten Stein obendrauflegen sollte, oder gar nicht . . . er ruhe jedenfalls in Frieden.
      Der Moosbacher ist gleich am nächsten Morgen wieder verschwunden, wär wohl zu auffällig gewesen. Wahrscheinlich hat er sich hinter der nächsten Palme versteckt 😉 Bin gespannt, wann er wieder auftaucht . . .
      Liebe Grüße nach Moosbach!

      1. 😉 … das mit dem Älterwerden ist ja auch gar kein Problem, solange es mit Würde geschieht… 🙂
        😉 … sich nicht in den natürlichen Lauf der Dinge einzumischen, ist eine weise Entscheidung. Ihn zu erkennen, ist manchmal schwierig…
        …von Beerdigen war nicht die Rede, nur von Begraben, sprich verkuhlen und zudecken, damit man das flamingosche Elend nicht mehr sieht…
        😀

Kommentare sind geschlossen.